Ballonpost 
zur 24. Thüringer Montgolfiade 2020

Der Wettbewerb "schönster Ballonpoststempel" ist beendet. Wir haben uns für den Vorschlag von Frau Nadja Z. aus Bad Rodach entschieden.

Der Ballonstempel wird zusammen mit dem Stempel des "Thüringen Ballon" alle Postsendungen zieren, die im Rahmen der Thüringer Montgolfiade als Ballonpost befördert werden. Die Post legt dabei die erste Etappe mit dem Heißluftballon zurück. Danach wird sie an die Post Heldburg zur weiteren, normalen Beförderung übergeben.


Ihre ausreichend frankierten Karten und Briefe können Sie dazu am 08. und 09. August in einem speziellen Ballonpostbriefkasten einwerfen. Sie finden ihn am Geländer zur Festhalle "Pikosaal" Heldburg.

Haben Sie nicht die Möglichkeit, Ihre Post vorbeizubringen, können Sie diese auch im Vorfeld bis zum 04. August 2020 an unsere Vereinsadresse senden:

Ballonsportclub Thüringen e. V.
Rössewiese 31
98553 Schleusingen

Pro Poststück ist ein Unkostenbeitrag von einer gültigen 80 Cent Briefmarke der Deutschen Post AG oder 0,50 € in bar beizufügen.

Was ist aber eine Ballonpost?

Die Geschichte der Ballonpost geht auf die Zeit des deutsch-französischen Krieges 1870 und 1871 zurück. Während dieser Zeit nutzte die französische Post bemannte und unbemannte Ballone, um hauptsächlich des nachts und unbeobachtet, Briefsendungen aus den belagerten Gebieten zu verschicken. Heute hat die Ballonpost vor allen Dingen für Philatelisten als Sammlerstücke noch eine hohe Bedeutung und wird zu besonderen Veranstaltungen, wie der Thüringer Montgolfiade, durchgeführt.